Worms W.M.D. PS4 Test

Team 17 hat es wieder getan und ein neues Worm-Spiel auf den Markt geworfen. Ganz nach dem Motto „Back tot he Roots“ erinnert das Speil ganz stark an die alten Klassiker wie Armageddon und als Veteran fühlt man sich direkt heimisch. Auch Neulinge ohne Erfahrung kommen aber schnell rein, das Spiel ist nämlich sehr einsteigerfreundlich und hat auch zahlreiche Tutorials zu bieten. Abgesehen von alten Bekannten wie der Bazooka, der heiligen Handgranate, dem Schaf oder dem Ninjaseil bietet Worms diesmal auch noch Fahrzeuge, die frischen Wind ins Gameplay bringen. Es gibt drei Fahrzeuge, einen klassischen Panzer, einen Hubschrauber und einen Mech. Alle haben Vor- und Nachteile, welche man erst kennenlernen muss. So dient der Hubschrauber vor allem der schnellen Fortbewegung auf der Map, schießt aber sehr ungenau senkrecht nach unten. Zusätzlich kann man jetzt in Kisten auch Items finden, mit denen man dann neue Waffen, bzw. Modifikationen von bekannten Waffen bauen kann. Dies dauert dann eine Runde, bis es fertig ist. Im Multiplayer macht Worms so viel Spaß wie eh und je. Man kann dabei sowohl on- als auch offline spielen. Es gibt auch eine Singleplayer-Kampagne und Herausforderungen, richtiger Spielspaß kommt aber nur im Multiplayer auf. Hoffen wir, dass die Lobbys auch lange gut besucht sein werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.