The Seven Deadly Sins: Knights of Britannia PS4 Test

Ein eher durchschnittliches Anime Spiel. Die Kämpfe gehen recht flott von statten und die Steuerung ist einfach zu lernen, auch wenn man beim Start des Spiels erstmal mit massig Text erschlagen wird, wie die Steuerung denn so funktioniert. Aber nach ein paar Kämpfen hat man es schon im Blut. Da ich den Anime nicht kenne, war ich gespannt wie die Story hier nun erzählt wird und ja … hätte man schöner machen können. Die Dialoge springen nur so hin und her, erst ist man im Dorf A und alle reden miteinander und zack ist man eigentlich woanders, aber der Schauplatz ist immer noch der gleiche. Aber das war nicht das erste Mal, dass ich etwas verwirrt von der Story war. Ganz cool finde ich die verschiedenen Kampf Modi, entweder 1 gegen 1, oder im typischen Musou-Stil (bzw Dynasty Warriors) 1 gegen Viele und nicht zu vergessen 2 gegen 2 wo man sich dann den Lebensbalken teilt. Für Neueinsteiger eher weniger eine Empfehlung und ich schätze auch, dass nur Hardcore Fans mit diesem Titel glücklich werden. Für ein paar Stunden zwischendurch ist es okay, aber mehr leider auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.