Surviving Mars PS4 Test

Während wir noch etwas warten müssen, bis wir den Mars besiedeln können, kann man in Surviving Mars ja schon mal testen, wie das Leben auf dem Mars sein könnte. Bevor wir aber mit dem Bau der Siedlung anfangen können, müssen wir erst mal das Leben dort überhaupt möglich machen. Wir schicken also die erste Rakete los mit den Standard Ressourcen, ein paar Gebäuden und Fahrzeuge zum Erkunden und Sammeln von Rohstoffen. Dann gehts los mit Wasservorkommen finden, Sauerstoff und Strom erzeugen, noch mehr Rohstoffe sammeln und dann kann der Bau unserer kleinen Glaskuppel beginnen. Sollte uns eine Ressource ausgehen, können wir per Rakete Nachschub anfordern. Während wir warten, können wir bestimmte Boni oder Gebäude erforschen und dann können auch langsam die ersten Menschen kommen. Und das wars im Grunde. Ab hier wird das Spiel dann noch etwas herausfordernder, denn die Menschen machen alles etwas schwerer. Schwer ist auch der Einstieg ins Spiel, weil ein Tutorial gibts leider nicht, nur ein paar Hinweise. Schwerer wird’s dann noch durch die leider sehr kleine Schriftgröße, die man auch leider nicht verändern kann. Auf dem PC bestimmt kein Problem, aber an der PS4 etwas umständlich, vor allem wenn man weiter weg sitzt. Ansonsten ist es ein typisches Aufbauspiel mit dazugehörigem Suchtfaktor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.