Silence PS4/PC Test

Passend zur besinnlichen Weihnachtszeit beschert uns Daedalic ein wunderschönes Märchen in Form des zweiten Teils von The Whispered World, mit dem Namen Silence. Silence ist eine Traumwelt, die wir mit dem traurigen Clown Sadwick schon in Teil 1 erkunden durften. In Silence verschlägt es uns wieder dorthin, diesmal allerdings mit Sadwicks, bzw. Noahs (so sein Name in der realen Welt) Schwester Renie. Und Renie ist einfach nur zum Knuddeln. Generell sind alle Charaktere wunderschön gestaltet, animiert und gesprochen. Man kauft ihnen jede Emotion ab, besonders Renie. Natürlich darf auch Spot die kleine Raupe nicht fehlen, er hilft uns wieder tatkräftig bei unserem Abenteuer, indem er seine Form anpasst und uns Brücken baut, oder Feuer löscht. Und auch Spot ist einfach nur super süß. Das ganze Abenteuer wird von einem traumhaften Soundtrack untermalt, der perfekt zu den Hintergründen und dem ganzen Art Design passt. Das Spiel ist wirklich stimmig und regt auch zum Nachdenken an. Einzig die Spielzeit, sowie der Schwierigkeitsgrad der Rätsel dürfte Adventure Profis zu kurz bzw. zu leicht sein. Für mich war es aber eine wundervolle Reise mit Freunden in die Traumwelt Silence.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.