Shadow of the Colossus Remake PS4 Test

Der ein oder andere mag sich daran erinnern, dass ich vor 7 Jahren (… krass schon so lange her) die HD Version von Shadow of the Colossus auf der PS3 getestet habe. Umso verwunderter war ich, dass nochmals eine Aufbereitung dieses Spiels in der Mache war und gleichzeitig war ich voller Begeisterung zu sehen, was Bluepoint aus diesem Klassiker rausholen kann. Shadow of the Colossus ist für mich einfach zeitlos, weil das Spiel in einer völlig anderen Dimension anzuordnen ist. Es ist etwas zwischen Kunst und Abenteuer, das allein durch seine Atmosphäre tief in den Bann zieht. Der betrübte, aber wohlklingende Soundtrack, die weiten leeren Landschaften und ein Artwork, das sich an dem alten Volk der Maya orientiert. Dabei weiß man über die Welt und die Handlung sehr wenig und das ist auch gut so, wie ich finde, denn so kann man sich einfach treiben lassen und sich selbst eine Story drum herum spinnen. Das neue Remake bietet dabei noch mehr Inhalte und eine Optik, die diesem Spiel würdig ist. Man muss glaube ich das Originalspiel dringend mit der PS4 Verison vergleichen um überhaupt zu erkennen, was sich getan hat. Die Welt ist lebendiger, Eindrucksvoller, Texturen und Physik besser. Klar kommt es an Tripple A Titel nicht ran, aber das muss es auch nicht. Es war und ist ein Ausnahmetitel, der trotz der relativ geringen Bekanntheit des Spiels 2006 sich bis heute in den Köpfen der Spieler eingebrannt hat. Es ist einfach ein rundum grandioses Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.