Perfect PS4 VR Test

Ein VR Erlebnis, das sich perfekt nennt, sollte es auch sein. Das kann man leider von Perfect VR nicht sagen. Zwar können wir unglaublich gut in den Welten entspannen und beruhigenden Klängen lauschen, jedoch ist die Auswahl der verschiedenen Welten extrem begrenzt. Lediglich drei Orte stehen zur Auswahl und diese könen wir dann entweder tagsüber oder auch nachts erleben. Wer hier ein Spiel erwartet, ist verkehrt, es ist eher als VR Erlebnis bzw. als Simulation geeignet und natürlich um ein wenig zu relaxen. Das klappt dank der guten Geräuschkulisse und der natürlichen Umgebung sehr gut. Sich einfach umschauen und nichts tun, denn Interaktionen gibt es nicht sehr viele. So können wir z.B. Holz im Lagerfeuer anbrennen lassen, eine Laterne halten und das Radio anschalten. Achja, Steine dürfen wir auch ins Wasser werfen, das soll ja einige auch sehr beruhigen. Aber mehr ist da leider auch nicht, klar erleben wir ein paar Sternschnuppen, sehen z.B. einen Ballon aufsteigen und sonstige Kleinigkeiten, dennoch bin ich schon etwas von der geringen Auswahl an Locations entäuscht. Nichtsdestotrotz ist es für rund 10 Eur sicherlich gut zum Entspannen, aber perfekt sieht dennoch anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.