Frantics PS4 Test

Und wieder ist ein neuer PlayLink-Titel bei uns eingetroffen. Diesmal spielen wir unter Anleitung des Fuchses Minispiele gegen unsere Freunde. Natürlich braucht man hier keine Grafikexplosion erwarten, die Optik ist aber technisch ok und nett anzusehen. Vor allem die unterschiedlichen Figuren, die man zur Auswahl hat sind sehr knuffig dargestellt. Die Minispiele an sich sind abwechslungsreich durch die unterschiedlichen Spieltypen, jedoch wiederholen sich die Spiele natürlich ab dem 2. oder 3. Durchlauf. Die Spiele sind dafür aber schnell zu verstehen und es gibt am Beginn immer eine kurze Übungsrunde. Witzig ist mit anzusehen, wie boshaft manche netten Menschen werden, wenn sie vom Fuchs einen Geheimauftrag auf ihr Handy bekommen. Das Spielen über die App bietet den großen Vorteil, dass so gut wie jede Person mit Smartphone oder Tablet mitspielen kann. Es ist auch kein eigener PSN Account dafür notwendig. Das Verbinden der PS4 mit der App über WLan funktioniert recht gut, und nur selten gab es Verbindungsabbrüche. Jedoch frage ich mich schon warum es notwendig ist für jeden PlayLink-Titel eine eigene App zu machen. Kann man nicht eine größere machen, in der man unter den Spielen wählen kann? Von der Bedienung her ist alles recht einfach. Leider gibt es aber ab und zu auf Grund der ungenauen Steuerung einige Frustmomente. Auch mit einigen Nachteilen ist Frantics ein Partyspiel, das (nicht nur auf Grund des Preis-/Leistungsverhältnisses) für viele lustige Stunden sorgen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.