FATED: The Silent Oath PS4VR Test

Endlich ein Adventure, welches wir mit PlayStation VR spielen können. Zwar ist Fated: The Silent Oath spielerisch wenig anspruchsvoll, dennoch kommt das Gefühl auf, wirklich in der Welt zu sein. Das liegt natürlich an den wunderschön gezeichneten und animierten Charakteren, die sehr gut mit einem interagieren. Hier fällt es nicht unbedingt negativ auf, dass das Spiel eher ein normaler Walking Simulator ist. Die Fantasy Geschichte ist recht stimmig und wir ertappen uns immer wieder, wie wir nach links und rechts schauen und manchmal sogar kurz staunen. Die kurzen Actionphasen lockern das Spiel zwar auf, sind aber durchaus nicht sehr anspruchsvoll gehalten. Hier mal einen Pfeil schießen, da mal die Kutsche steuern. Action haben wir woanders schon mal deutlich besser dargeboten bekommen. Dennoch gefällt mir das Spiel durchaus, das liegt zum einen am geringen Preis und zum anderen daran, dass es in einer schönen Cell Shading Optik daherkommt und daher zeitlos wirkt. Einige karge Gebiete/Texturen sind da eher die Ausnahme. Für eine kurze Abenteuergeschichte ist doch wohl immer Zeit, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.