Batman Arkham VR PS4 VR Test

Wer will das nicht?! Während man Batman bislang oft „nur“ über die Schulter blicken konnte, kann man sich jetzt endlich wie Batman fühlen. Denn dank der PlayStation VR fühlt man sich gleich in den Fernseher hineinversetzt und erlebt Gotham City hautnah und somit wie noch nie zuvor. Zwar sind wir größtenteils damit beschäftigt, Detektivaufgaben zu erledigen, als ein wahrer Actionheld zu sein, aber dennoch wird das Ganze auf einem ordentlichen Level präsentiert. Neben der guten Story können wir auch noch positiv die PlayStation Move Steuerung hervorheben. Unsere coolen Moves können wir allerdings nur erahnen, da wir die Bewegungen dank Schwarzblende nicht mitbekommen. Dadurch dürften einige aufatmen, denen bei VR öfters unwohl wird, denn das passiert uns hier definitv nicht. Nur zu dumm, dass man vergessen hat, das Spiel mit Inhalt zu füllen. So sind wir wirklich in maximal zwei Stunden schon durch und richtig viel Bock das Ganze nochmal zu spielen haben wir nicht. Aber hey, in dieser kurzen Zeit sind wir tatsächlich Batman! Sind darum die anderen Dinge vielleicht gar nicht mehr so wichtig? Also nur noch kurz die Welt retten….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.