Agents of Mayhem Xbox One Test

Wer den Humor von Mike Myers , oder die nackte Kanone / Pistole zu kindisch und unreif findet, sollte die Finger von Agents of Mayhem lassen. Genau da setzten die Entwickler Vollition nämlich an. Nicht nur der Humor ist kindlich, sondern auch die aufwendigen Zwischensequenzen sind im Comicstil gehalten. Nun wissen wir heute zum Glück, dass nicht alles, was Comic ist auch für Kinder gedacht ist. Agents of Mayhem ist zwar, wie an der bekannten Lilie gut zu erkennen, ein Ableger von Saints Row, aber es gibt nicht nur optische Unterschiede, sondern auch das Setting wurde ans andere Ende der Welt gesetzt, so spielt dieses Spiel in einem futurischtem Seoul, somit grenzt sich AoM auch geografisch ab. Ich persönlich finde die Charaktereigenschaften besonders gut hervorgehoben, da jeder auf bestimmte Situationen anders reagiert, hierbei findet das Spiel die Grenze des nicht nervenden Charakterzusammenspiels. Damit meine ich, wer mag wen und spielt wie gut mit wem zusammen. Die Persönlichkeiten sind emotional nicht aneinander gebunden und bieten so die Möglichkeit für den Spieler, alle unabhängig voneinander zu nutzen. Ich für meine Person bin dann auch auf Saints Row 5 gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.