052 [Buchflop] Merry Jones: Nebenan lauert der Tod

Hallo und herzlich Willkommen zur 52. Folge meines Podcasts von Literaturschock, in der ich dir “Nebenan lauert der Tod” von Merry Jones vorstelle.

464 Seiten
ET 2006 bei Knaur
ISBN: 978-3426631348

“Nebenan lauert der Tod” von Merry Jones

Zoe Hayes arbeitet als Kunsttherapeutin und sorgt rührend für ihre kleine Adoptivtochter Molly. Von ihrem Mann ist sie seit einiger Zeit geschieden und alles könnte so schön sein, wenn Molly nicht vor dem Haus beim Spielen einen Finger mit lackiertem Nagel gefunden hätte. Alle Hinweise deuten auf den “Nannynapper”, der für das Verschwinden mehrerer Kindermädchen der Gegend verantwortlich ist.

Die Leserin von Merry Jones Thriller “Nebenan lauert der Tod” erfährt die ganze Geschichte aus Sicht der Ich-Erzählerin Zoe Hayes. Leider war mir Zoe Hayes alles andere als sympathisch. Obwohl die Ich-Perspektive zusätzliche Nähe schaffen soll, blieb sie mir so fern, wie ich es selten bei einer Hauptfigur erlebt habe. So fern, dass ich mich beim Zuschlagen der letzten Seite schon fast nicht mehr an ihren Namen erinnern konnte. Auch die übrigen Charaktere sind eher durchwachsen. Die Autorin kratzt an der Oberfläche und teilt der Leserin weder Hinter- noch Beweggründe auf und so bleibt sogar das Motiv des Mörders bis zum Ende im Unklaren.

“Nebenan lauert der Tod” ist ein lauwarmer, unterdurchschnittlicher, mehr als langweiliger Krimi, aus dem man so viel mehr hätte machen können. Der “Showdown” wird schnell abgehandelt und ich gewann den Eindruck, dass auch die Autorin das Buch hinter sich bringen wollte. Die Personen handeln vor sich hin, aber für mich waren die Aktionen so gut wie nie logisch nachzuvollziehen. Eine kleine Liebesgeschichte gibt es als Dreingabe – aber auf die hätte man auch verzichten können. Dann hätte ich vielleicht auch nicht das ständige Herumgenöle unserer “Heldin” Zoe ertragen müssen, die sich so furchtbar betrogen von ihrem Liebhaber Nick, dem ermittelnden Polizisten, fühlt. Allerdings nicht, weil er was mit einer anderen Frau hat – sondern, weil er ihr nicht alles über den Fall erzählt.

Lob gebührt dem Buch nur aus dem Grund, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe – es war nicht immer leicht. Nur gut, dass die Grillsaison noch nicht vorbei ist.

“Nebenan lauert der Tod” erschien 2006 bei Knaur. Es ist zum Glück nur noch gebraucht für ein paar cent erhältlich.

Buch kaufen bei Amazon

Shownotes

Bis dann. Viel Spaß beim Nächte durchlesen!
Deine Suse von Literaturschock

Der Beitrag 052 [Buchflop] Merry Jones: Nebenan lauert der Tod erschien zuerst auf Literaturschock – Der Podcast!.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.